Vorsorgeuntersuchungen

Nachdem wir bei Ihnen eine intakte Schwangerschaft festgestellt haben - dies erfolgt per Ultraschall in der 6.-7. Schwangerschaftswoche - erfolgt nun eine Reihe von Untersuchungen:

Die frauenärztliche Untersuchung erfolgt zunächst in 4-wöchigen Abständen, ab der 30. Woche in 2-wöchigen Abständen. Natürlich können auch kurzfristig Untersuchungen bei Beschwerden oder bestimmten Risiken nötig sein.

Bei der Erstuntersuchung erfolgt neben einer ausführlichen Erhebung der Krankengeschichte eine Untersuchung von Scheide und Gebärmutter, hierbei wird in der Regel gleichzeitig eine Krebsfrüherkennungsuntersuchung durchgeführt. Außerdem ist eine Urinuntersuchung auf Chlamydien vorgesehen sowie eine Blutentnahme zur Bestimmung von Blutgruppe, Rhesusfaktor, HIV, Antikörper, Lues-Suchreaktion sowie dem Blutbild.

Weitere regelmäßige Untersuchungen sind Blutdruckmessung, Urinuntersuchung, Gewichtskontrolle und Hämoglobinbestimmung zum Ausschluss einer Anämie (Blutarmut).

Die Mutterschaftsvorsorge endet mit einer Nachuntersuchung 6 bis 8 Wochen nach der Geburt.